Intensivpflege

Von Intensivpflege spricht man, wenn eine komplexe gesundheitliche Versorgung aufgrund von lebensbedrohlichen Erkrankungen kontinuierlich gewährleistet werden muss.

Betroffene Krankheitsbilder:

Tracheostomie

  • Beatmungspflichtige (COPD-) Patienten (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), respiratorische Insuffizienz
  • Lungenemphysem
  • Restriktive Erkrankungen wie Post-TBC-Syndrom, Lungengerüsterkrankung, Kyphoskoliosethorax
  • ALS (Amyotrophe Lateralsklerose), die eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems darstellt
  • Wachkoma (apallisches Syndrom)
  • Muskeldystrophie
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS)
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Post-Polio-Syndrom
  • Schädel-Hirn-Traumata
  • Querschnittslähmung (Unterbrechung der Nervenleitungen im Rückenmark ab dem 4. Halswirbel [Spinalisation])
  • Appalisches Syndrom (Neurologisches Krankheitsbild, hervorgerufen durch eine schwere Schädigung des Gehirns)
  • Tumorerkrankungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Störungen im Flüssigkeit- Elektrolyt- Säuren- und/oder Basenhaushalt